Das Sorbas-Syndrom

Zur Rezeption der modernen griechischen Literatur in Deutschland

Im Februar 1993 erschien im Verlag 2001 ein Buch unter dem Titel Die Päpstin Johanna, auf dem Umschlag figurierte als Autor der auch in Deutschland nicht ganz unbekannte französische Theaterschriftsteller Alfred Jarry. Im Innern des Buches konnte man dann lesen, dass es sich bei der Päpstin um die deutsche Übersetzung einer französischen Übersetzung aus dem Griechischen handelt, der Autor in Wirklichkeit Emmanuil Roidis heißt und Jarry sein 1866 erstmals erschienenes Buch zusammen mit Jean Saltas 1904 ins Französische übertragen habe. Continue reading →