Aktenzeichen C 292/06

Griechische Opfer der NS-Okkupation klagen vor dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg auf Entschädigung – ein Prozeß mit möglicherweise weitreichenden Folgen.

Nach einem spektakulären Rechtsstreit sah das nicht gerade aus, was am 28. September 2006 vor dem Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaft in Luxemburg, dem EuGH, zur mündlichen Verhandlung anstand. »Die Rechtssache Irini Lechoritou u.a. gegen die Bundesrepublik Deutschland – Vorabentscheidungsersuchen des Oberlandesgerichts Patras« – stand auf der Tagesordnung. Medienpräsenz und Presseecho waren entsprechend gering. Und doch ist das Verfahren mit dem Aktenzeichen C 292/06 von einiger Bedeutung. Es könnte am Ende um einige hundert Millionen Euro Schadensersatz für lange vergangenes Unrecht gehen, weiterlesen →

Eine längst vergessene Geschichte

Warum Johannes Rau um die Jüdische Gemeinde von Thessaloniki einen so großen Bogen gemacht hat

Anläßlich seiner Staatsvisite in Griechenland im April dieses Jahres machte Bundespräsident Johannes Rau auch einen Besuch in dem kleinen Ort Kalavryta, der im Dezember 1943 als sogenannte »Repressalmaßnahme« von der Wehrmacht zerstört worden war. Über 700 männliche Einwohner des Ortes wurden dabei von Soldaten der 117. Jägerdivision massakriert. Rau legte für sie an der Gedenkstätte einen Kranz nieder und erklärte, es dürfe nicht vergessen werden, welches Leid Menschen in Griechenland von Deutschen zugefügt worden sei. weiterlesen →

Ein Hellas für blonde Achaier

Erhart Kästners Griechenlandbücher aus dem Zweiten Weltkrieg

In einem ihrer Reiseführer fragt die Griechin Evi Melas, „ob es
Zufall ist, daß keiner der jungen Deutschen, die ich kenne, über
die Rolle, die Deutschland im Zweiten Weltkrieg in Griechenland
gespielt hat, Bescheid weiß, während sie über den Einmarsch der
Deutschen in Frankreich, Belgien oder Holland gut unterrichtet sind.
Woher kommt es, daß einige junge Deutsche mir vor ein paar Jahren
erzählten, daß sie 1941-1945 der Besatzungsarmee angehörten und
dabei nur von antiken Tempeln und der schönen Landschaft
schwärmten, so als hätte es weder Geiselerschießungen noch
Folterungen noch Hungersnot gegeben?“
weiterlesen →